Vom Kalten Krieg zum Mauerfall

Die Berliner Mauer I:

28 Jahre war Berlin geteilt. Diese Zeit hat die Stadt und ihre Menschen sehr geprägt. Sie fragen sich, wie es war mit der Mauer zu leben? Wo war die Mauer? Welche Spuren hat sie hinterlassen? Diese und noch mehr Fragen beantwortet diese Stadtführung.

Mitten in Berlin drohte am Checkpoint Charlie der dritte Weltkrieg. Der Grenzübergang war das Symbol des Kalten Krieges. Entlang des ehemaligen Grenzstreifens, der 28 Jahre Berlin teilte, sprechen wir von einer geglückten Flucht vom jetzigen Bundesfinanzministerium, sehen 200 Meter originale Berliner Mauer und bestaunen die einst größte Baustelle Europas. Am Brandenburger Tor endet die Tour auf dem Pariser Platz nahe dem Hotel Adlon und der amerikanischen Botschaft.

Treffpunkt: U-Bhf. Kochstr. (U6), Ausgang Checkpoint Charlie, vor der Backstube Kamps

Dauer: 2 Stunden

Checkpoint Charlie

 

Schreibe einen Kommentar